Özgen Ceylan

Ihr Name ist Özgen CEYLAN. Nachdem sie als Kind in den Erdofen fiel, verbrannte sie sich die rechte Seite ihres Körpers, so musste ihr rechter Arm, wegen der schweren Verbrennungen, vom Ellbogen ab amputiert werden. Nachdem Jahre vergangen waren und sie 14 Jahre alt geworden war, kamen die vergessen Schmerzen wieder in ganz anderen Dimensionen auf. 

 

Nun war sie ein junges Mädchen, das zur Mittelschule ging und bald erwachsen werden sollte. Die Verbrennungen an ihrem Körper und ihren Armen machten sie unglücklich. Auf der anderen Seite konnte die Familie mit ihren 7 Brüdern und Schwestern unter sehr schwierigen Bedingungen leben. Verzweiflung erstickte sie Tag und Nacht. Die Briefe und Bilder, die von Van kamen, lagen vor uns. Es schien sehr schwierig und die Kosten waren sehr hoch. Wir wussten nicht einmal, ob wir ein Heilmittel finden könnten. Ärzte mussten das unbedigt sehen. Özgen CEYLAN wurde sofort mit ihrem Bruder nach Istanbul gebracht. Zuerts haben wir in der Abteilung für Orthopädieprothese der Marmara-Universitätsklinik für den bionischen Arm Dr. Yasar Tatar besucht, dann gingen wir zum Haydarpasa Numune Krankenhaus für Behandlung von Verbrennungen zu Dr. Hasan Fındık. Ja, wir hatten und der Hoffnung von Özgen genähert. Ästhetische Operationen, die sowohl den bionischen Arm liefern sollten als auch die Brandnarben heilen würden, waren zum grefien nah. Wir wollten ihre Ängste vor der Zukunft zerschlagen. Der erste Schritt bestand darin, mit der Herstellung des bionischen Arms zu beginnen. Aufgrund der Rücknahme von Materialkosten und sonstigen Kosten von rund 20.000 TL von unseren Spendern wurden Teile des Bionic-Arms bestellt und kamen in drei Wochen aus Deutschland nach Istanbul. Um die Arbeit an dem elektronischen Arm zu beginnen, musste sich Özgen an den Prothesenarm gewöhnen und musste aufgrund der Verwendungsarbeiten einen Monat von unserem Verband aufgenommen werden

 

Özgen CEYLAN, die unter schwierigen Bedingungen in Van lebte, war in den letzten Jahren so sehr an unsere Mitarbeiter gewöhnt, dass sie von uns wie eine eigene Tochter aufgenommen wurde. Sie war wie ein kleines Kind und wir erlebten mit ihr die Freude. Manches mal wurde zusammen gelacht und Späße gemacht und Reisen unternommen. Mşt Özgen haben wir schwierige Erinnerungen geteilt. Jatzt lag das Happy End so nah. Der Herstellungsprozeβ des bionischen Arms war beendet und die Anpassungsübungen hatten begonnen. Özgens Glück war offensichtlich und das Lächeln auf ihrem Gesicht kündigt das Ende ihrer traurigen Vergangenheit an. Jetzt war es an der Zeit für die plastischen Chirurgie unserer Kleinen er, die Ende März beginnen sollte. Die Tränen flossen unweigerlich als wir und von unserer Özgen verabschiedeten, um sie im März in Van wieder zu treffen. Dieses Glück reicht uns, wir teilen dieses Glück, die Freude und den Stolz mit unseren Spendern.

 
  • Garanti Bankası
  • Branch: Maltepe Çarşı(742)
  • Account No: 6299766
  • IBAN TR870006200074200006299766
  • Andere Banken